Aktuelles

"Wein trifft Musik" am 26.01.2019 in der Markthalle

Unter dem Titel "Wein trifft Musik" - ein Konzert mit korrespondierender Weinprobe - veranstaltet die Musikkapelle Bischweier für das Konzert 2019 eine besondere und innovative Konzertidee. Passend zum konzertanten Musikprogramm werden durch den Weinsommelier des Jahres 2001 Guntram Fahrner acht verschiedene Weine präsentiert und während den musikalischen Darbietungen der Hauptkapelle der MKB vom Publikum verkostet. Dabei bereisen wir nicht nur europäische sondern auch ausgewählte Musik- und Weinregionen um den ganzen Erdball herum, denn: "Musik beeinflusst das Wohlbefinden und somit auch das geschmackliche Empfinden. Wie sich die landestypische Musik auf den Genuss des jeweiligen Weines auswirkt, wollen wir dabei gemeinsam herausfinden" so Martin Fischer, Dirigent und musikalischer Leiter der Musikkapelle Bischweier, der die Idee für ein Weinkonzert ins Leben rief. Das Konzert mit Weinprobe findet am Samstag, 26. Januar 2019 in der Markthalle Bischweier bei Tischbestuhlung statt. Der Einlass ist um 19.00 Uhr beginnend mit einem Sektempfang. Konzertbeginn bei freier Platzwahl ist um 19.30 Uhr; zu einigen Weinen werden "kleine Häppchen" zur Unterstützung des Weingeschmacks gereicht - alles im Eintrittspreis inkludiert.

Im Anschluss an das Konzert besteht die Möglichkeit, sich die zuvor angekosteten Weine und andere Getränke sowie kleine Snacks aus dem Bewirtungsbereich bei Selbstbedienung an den Tisch zu holen, den Geschmack des Weines im Kreise von Freunden nochmals zu erleben und den Abend gemütlich ausklingen zu lassen. Und wenn Ihnen ein Wein ganz besonders gefallen hat und auch die Lieben zu Hause davon kosten sollen, dann nehmen Sie an dem Abend zugunsten der Musikkapelle Bischweier doch gerne die eine oder andere Flasche mit nach Hause.

Karten für diese Veranstaltung sind limitiert und ab 1. Dezember 2018 zum Preis von 25 € ausschließlich bei der Gemeinde Bischweier erhältlich und eignen sich hervorragend als Weihnachtsgeschenk für einen besonderen Menschen





MKB live

26.01.2019 Weinkonzert in der Markthalle Bischweier, 19.30 Uhr


Rückblick 2018

Weihnachtliche Klänge der MKB auf dem Rathausplatz

Auch in diesem Jahr durften beide Kapellen - Hebisele und Hauptkapelle - gemeinsam ihr Können unter Beweis stellen und die Gäste beim Adventshock des Turnvereins und der Narrenzunft am 01.12.2018 auf dem Rathausplatz in weihnachtliche Stimmung versetzen. Dabei nutzen wir die Gelegenheit, damit sich die „alten Hasen“ der Hauptkapelle und die jungen Musiker der Hebisele bei allseits bekannter Musikliteratur schonmal musikalisch beschnuppern können und Erfahrungen im gemeinsamen Musizieren sammeln, bevor die jungen Musiker offiziell in die Hauptkapelle übertreten.

Bei nicht allzu kalten Temperaturen erfreuten sich die mehr als 30 Musikerinnen und Musiker der vielen Besucher und genossen im Anschluss den wärmenden Punsch bzw. Glühwein. Der Narrenzunft und dem Turnverein auch in diesem Jahr wieder einmal ein herzliches Dankeschön für die Einladung.

Jungmusikerin vom Bund deutscher Blasmusikverbände ausgezeichnet!

Beim Jungmusikerleistungsabzeichen (JMLA) handelt es sich um eine Prüfung des Bundes deutscher Blasmusikverbände (BDB), welche auch im Blasmusikverband Mittelbaden jährlich abgenommen wird. Als Vorbereitung hierzu wird von den jungen Musikern, aber auch von den jeweiligen Ausbildern neben der "normalen" Unterrichtsstunde weiteres Engagement gefordert, um die erforderlichen Kenntnisse in Theorie und Praxis zu erwerben.

Nach erfolgreichem Ablegen der anspruchsvollen Prüfung in der Kategorie Silber Anfang November konnte Klara Tebbe am Sonntag, 25.11.2018 im Benazét-Saal des Kurhauses Baden-Baden in feierlichem Rahmen ihr Abzeichen und die dazugehörige Urkunde in Empfang nehmen.

Ein sehr schöner Erfolg nicht nur für Klara, sondern auch die Ausbilder Peter Meier im praktischen und Marco Hecker im theoretischen Bereich, denen an dieser Stelle ein besonderer Dank ausgesprochen werden soll. Denn es ist dieses ehrenamtliche Engagement, das die musikalischen Kompetenzen unserer Musikschüler fördert, diesen immer neue Ziele und Herausforderungen bietet und sowohl die Jugendarbeit als auch den Fortbestand des Vereins sichert. Unserer Klara nochmals herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg - mach weiter so.

Die Jugendleiter Julia und Franziska mit Jugendteam

Ein Bastelnachmittag mit spannendem Kino-Abenteuer

Am Samstag, 17.11.2018 wurde der Proberaum wieder einmal zum Künstler-Atelier und Kino. 27 Kinder folgten unserer Einladung zum Video- und Bastelnachmittag in der Alten Schule. Zuerst wurde gebastelt. Fleißig bemalte jedes Kind ein kleines Vogelhaus aus Holz und es entstanden viele schöne kunterbunte Häuschen. Bis die Farbe getrocknet war, durfte es sich jeder auf dem großen Kino-Teppich gemütlich machen. Gemeinsam folgten die Kinder gespannt bei Fanta und Knabbereien den Helden des Films. Wir freuen uns, dass wieder so viele Kinder unserer Einladung in die Alte Schule gefolgt sind. Es war ein sehr schöner Nachmittag und wir freuen uns schon auf den nächsten Video- und Bastelnachmittag mit euch.

Euer Jugendteam

vergrößern vergrößern vergrößern

St. Martinsumzug - und die Musikkapelle war auch wieder mit dabei

vergrößern Am Montag, 12.11.2018 zog wie alljährlich der St. Martinsumzug "durch die Straßen und Gassen" von Bischweier. Und auch diesmal waren die Hebisele wieder präsent, um St. Martin auf seinem Pferd und die zahlreich erschienenen Kinder, sowie deren Eltern auf ihrem Weg musikalisch zu begleiten. Mit knapp 25 Musikerinnen und Musikern unter der Leitung unseres Jugendkapellendirigenten Peter Meier boten wir den Umzugsteilnehmern an der ersten Station in der Winkelfeldstraße mit mehreren Martinsliedern eine erste Kostprobe unseres Könnens. Hier bereits mit viel Applaus und Zuspruch belohnt, zogen wir weiter auf den Schulhof, um St. Martin am Ende der Umzugsstrecke musikalisch in Empfang zu nehmen.

Abschließend erhielten sowohl die Kinder und Jugendlichen der Hebisele, als auch einige Musiker der großen Kapelle, die sich das Vergnügen "Auftritt beim St. Martinsumzug" auch in diesem Jahr nicht entgehen lassen wollten, als wohlverdiente Stärkung etwas zu Essen und zu Trinken.

Für seinen Beitrag möchten wir uns bei unserem Musikerkollegen Reiner recht herzlich bedanken. Denn er sorgt beim jährlichen St. Martinsumzug dafür, dass uns in der Winkelfeldstraße "ein Licht aufgeht".
Bis zum nächsten Jahr!

Die Jugendleiter Franziska & Julia mit Jugendteam

Die MKB beendet ihre Festsaison

vergrößern Den Schlusspunkt der Festsaison 2018 setzte die MKB auch in diesem Jahr mit dem Auftritt bei unseren Musikfreunden aus Oberweier. Dabei war die Halle wieder einmal festlich geschmückt und die MKB am Sonntag, den 28.10.2018 mit einer spielstarken Mannschaft bestehend aus mehr als 40 Aktiven angereist, um den Gästen den Abend zu versüßen. Zwei Stunden lang Blasmusik vom Allerfeinsten wurden vom 1. Vorsitzenden des MV Oberweier zu Beginn unseres Auftrittes versprochen und dank der Musikauswahl unseres Dirigenten Martin Fischer konnten wir dieses Versprechen auch halten, um nach dem Auftritt noch bei Essen und Getränken zusammen zu sitzen bis das Licht in der Halle erlosch.

Nächtliches Ständchen zum 118. Geburtstag

Zugegebenermaßen ist dies ein sehr ungewöhnliches Jubiläum, gehört die Anzahl an Jahren aber nicht nur einem Geburtstagskind, sondern einem Ehepaar, das bereits seit Jahren gemeinsam am gleichen Tag Geburtstag feiern darf. So war es der Hauptkapelle der MKB eine ganz besondere Freude unserem geschäftsführenden Vorstand Hans-Walter Rost zu seinem 60. Geburtstag und seiner Frau Elke zur ihrem Geburtstag in der Nacht vom 20. auf 21.10.2018 musikalisch zu gratulieren. Denn in der Gaststätte "Das Clubhaus" feierten die beiden mit ihren Festgästen in ihre Geburtstage hinein und da waren eine Vielzahl von Musiker der Hauptkapelle sofort mit dabei, um unserem 2. Vorsitzenden und seiner Frau genau um Mitternacht ein musikalisches Ständchen zu spielen und im Anschluss gemeinsam mit den beiden Jubilaren noch eine Kleinigkeit zu essen und zu trinken.

Für die Einladung nach dem Ständchen bedanken wir uns bei Hans-Walter und seiner Elke recht herzlich und wünschen den beiden noch viele schöne gemeinsame Geburtstage in Gesundheit und Glück und natürlich weiterhin viel Spaß mit und bei der Musikkapelle Bischweier 1905 e.V.

Der schönste Tag im Leben - mitgestaltet von der MKB

vergrößern Am Samstag, den 29.08.2018 war es soweit und unsere Querflötistin / Oboisten Steffi und unser Saxofonist Martin gaben sich in der katholischen Kirche Bischweier das "Ja-Wort". Und natürlich war auch die große Kapelle der MKB präsent, um am schönsten Tag im Leben des Brautpaares zunächst den Gottesdienst mitzugestalten und unseren beiden aktiven Musikern anschließend im Hof der Alten Schule noch mit einem Ständchen zu gratulieren.

Natürlich kamen die beiden so wie es sich gehört um einen Hochzeitswalzer - begleitet durch die MKB - nicht herum, bevor sich auch das junge Brautpaar dem Sektempfang hingeben konnte. Zu selbigem wurden die Musiker im Anschluss an ihren Auftritt noch eingeladen, wofür wir uns bei Steffi und Martin recht herzlich bedanken. So verbrachten wir an diesem Nachmittag gemeinsam mit unseren Musikerkameraden und dem Brautpaar noch die ein oder andere schöne Stunde.

Steffi und Martin wünscht der gesamte Verein für ihren gemeinsamen Lebensweg alles erdenklich Gute, viel Glück und schöne gemeinsame Stunden sowohl zu zweit als auch mit und bei der Musikkapelle Bischweier.

Wieder türmten wir einen Schrottberg auf!!!

4. Altmetallsammlung „Blech-für-Blech“ ein voller Erfolg!

Ein riesiger Berg Schrott mit einem Gesamtvolumen von mehr als 50 Kubikmetern war es also, den die Musikkapelle Bischweier am Samstag, den 22. September 2018 im Rahmen der vierten Altmetallsammlung „Blech-für-Blech“ in zwei großen Containern unterbringen und an einen geeigneten Verwerter übergeben konnte. Ein stattliches Ergebnis, das natürlich erst einmal im Rahmen einer Straßensammelaktion gesammelt werden musste. Doch der Einsatz der Helfer aus den Reihen der Musikkapelle Bischweier hat sich gelohnt, sodass die Jugendarbeit dank Ihres Schrottes, liebe Bischweiermer Einwohner, wie bisher weitergeführt und für die Ausbildung neue Instrumente angeschafft werden können.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die mit Ihrer Altmetallspende oder mit ihrer tatkräftigen Unterstützung für den Erfolg der Altmetallsammlung 2018 beigetragen haben, allen voran der Firma Arthur Hörig GmbH, deren Hof wir auch in diesem Jahr als Abstellörtlichkeit für die Schrottcontainer und als Anlaufstelle für die Sammelfahrzeuge nutzen durften. Herzlichen Dank hierfür!!!

Ein Ständchen zum Polterabend...

überbrachten wir unserer Querflötistin Steffi und unserem Saxofonisten Martin am vergangenen Samstag, 08.09.2018 bei den beiden zu Hause. Und wir waren nicht alleine, hatten wir uns anlässlich des Polterabends mit dem Musikverein Unterlenningen - Martins Heimatverein - zusammengetan und das Brautpaar mit einem gemeinsamen Auftritt überrascht. Trotz fehlender Verständnisprobe ein durchweg gelungener Auftritt, welcher im Anschluss in einen geselligen Abend mit musikalischer Umrahmung der "Entertainers" überging. Steffi und Martin ein herzliches Dankeschön für den schönen Abend und eine tolle gemeinsame Zeit als Ehepaar.

Einen besonderen Tag musikalisch versüßt...

haben am vergangenen Samstag, den 01.09.2018 sowohl das Quintett als auch die große Kapelle der MKB. Denn anlässlich der diamantenen Hochzeit unseres langjährigen (Ehren-)Mitgliedes Bernhard Schneider und seiner Frau Mechthilde hatte das Quintett als Überraschung mehrere Stücke vorbereitet und den Gottesdienst von der Empore der katholischen Kirche St. Anna mitgestaltet. Ebenso ahnungslos war das Jubelpaar, als sich zu ihren Ehren nach dem Mittagessen die große Kapelle in der Sportgaststätte "Das Clubhaus" eingefunden hatte, um anlässlich des 60. Hochzeitstages ein musikalisches Ständchen darzubringen. Eine große Freude für die beiden Jubilare, aber auch für die Musikerinnen und Musiker aufgrund der gelungenen Überraschung.

Wir bedanken uns auch auf diesem Weg nochmals recht herzlich für den Umtrunk nach dem Ständchen und wünschen dem Jubelpaar auch für die kommenden Ehejahre viel Glück, Gesundheit und viel Spaß mit und bei der Musikkapelle Bischweier.

Einweihung mit den Hebisele – Ständchen der großen Kapelle

Noch vor dem endgültigen Beginn der Sommerpause bei der MKB war es den Hebisele eine besondere Ehre, am 27.07.2018 bei der Einweihung des renovierten und umgebauten Kindergartens „Regenbogen“ musikalisch mitzuwirken. Selbst vor einigen Jahren noch täglich hier in den Kindergarten gegangen, konnten die jungen Musiker gemeinsam mit den vielen Besuchern nun das Ergebnis der Umbaumaßnahmen bestaunen und gleichzeitig mit ihrem Dirigenten Peter Meier den Festakt für die offizielle Eröffnung ihres Kindergartens mitgestalten. Ein tolles und emotionales Erlebnis…

Am Abend des gleichen Tages durfte die große Kapelle musikalisch die Glückwünsche des Vereins an unser Ehrenmitglied Karl Hornung anlässlich seines 85. Geburtstages überbringen. Sichtlich erfreut nahm der Jubilar die musikalischen Glückwünsche dankend entgegen und lud uns im Anschluss an unsere musikalische Darbietungen noch zu einem kleinen Umtrunk ein. Hierfür ein herzliches Dankeschön an Karl Hornung; wir wünschen ihm noch viele glückliche Jahre in Gesundheit im Kreise seiner Familien, Bekannten sowie mit und bei der Musikkapelle Bischweier.

Schuljahresabschluss bei der großen Kapelle und den Hebisele

Das Schuljahr 2017/2018 ist zu Ende und das nahmen die Kapellen der MKB zum Anlass, ihre Musiker in die wohlverdienten Sommerferien zu entlassen. Dabei war es am Dienstag, 24.07.2018 zunächst die große Kapelle, welche ihre Musikprobe in den Biergarten der Sportgaststätte „Das Clubhaus“ verlegt hatte, um die bei perfektem Wetter zahlreich erschienen Gäste bei einem kleinen Konzert über eine Stunde lang musikalisch zu unterhalten. Nach dem Auftritt mischten sich auch die Musiker „unters Volk“ und feierten bei belegten Weckle und dem ein oder anderen Getränk den Beginn der Sommerferien. An diese Stelle „Toni“ dem Wirt des Clubhauses, der für die Belange und Ideen der MKB immer ein offenes Ohr hat, nochmals ein recht herzliches Dankeschön, dass wir auch in diesem Jahr wieder im Biergarten auftreten durften.

Ein Tag nach dem Auftritt der großen Kapelle starteten auch die jungen Musiker unserer Jugendkapelle in die Sommerferien. So machten sich am 25.07.2018 mehr als 15 Jugendliche und Betreuer auf den Weg nach Karlsruhe in den Oberwald, wo Kettcars sie bei heißen Temperaturen durch den schattigen Oberwald trugen. Eine riesige, wenn auch gleich schweißtreibende Gaudi, die zwischendurch eine Abkühlung in einer Spritzpistolen-Schlacht und einem leckeren Picknick auf dem Spielplatz fand, bevor ein Kettcar-Wettrennen in einem kühlenden Eis nach der Kettcar-Tour mündete.

Allen Musikerinnen und Musikern beider Kapelle für ihr Engagement und der Präsentation des Vereins bei einer Vielzahl von Auftritten im Schuljahr 2017/2018 ein großes Dankeschön – seid gespannt auf die Events und Erlebnisse des kommenden Schuljahres ;-)

Nachruf

Die MKB trauert um ihr Ehrenmitglied Walter Rost der nach 40 Jahren Vereinszugehörigkeit, davon 25 Jahre als Kassenprüfer am 13.07.2018 verstarb. Unser tiefes Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.

Rückspiel in Kuppenheim

Nachdem die Stadtkapelle Kuppenheim eine Woche zuvor unseren Dorfhock mit ihrer Musik bereichert hatte, stand am vergangenen Wochenende der Gegenbesuch der MKB in Kuppenheim an. Denn anlässlich des traditionellen „Hock im Wörtel“ machten sich knapp 40 Musikerinnen und Musiker mit ihrem Dirigenten Martin Fischer auf den kurzen Weg über die Murg, um die zahlreich erschienen Festgäste des MV Kuppenheim mit unserer Musik zu unterhalten. Ein langjähriger Austausch zweier Vereine, der von beiden Seiten gerne fortgeführt wird. Der Stadtkapelle Kuppenheim nochmals ein herzliches Dankeschön für die Auftrittsmöglichkeit und für den Umtrunk – bis nächstes Jahr…

Treffpunkt Musik und Dorfhock in 2018 bei bestem Wetter mit großer Resonanz

vergrößern Der Treffpunkt Musik ist bereits seit vielen Jahren ein fester Bestandteil des Vereinskalenders und auch in diesem Jahr – genauer am 30. Juni 2018 - fand der Treffpunkt Musik vor dem Dorfhock statt. Hier konnten die jungen Musiker von morgen zeigen, was sie in ihren Unterrichtsstunden gelernt haben. Leider konnten in diesem Jahr aufgrund Terminkollisionen nicht alle Jungmusiker am Treffpunkt Musik teilnehmen, trotzdem war die Aula der Grundschule gut gefüllt und vom Jugendteam ein unterhaltsames und kurzweiliges Programm zusammengestellt. Neben dem Applaus der Eltern wartete als Belohnung für die durchweg hervorragenden Leistungen eine kleine Überraschung in Form eines kühlenden Eises auf die Musiker, bevor sich alle auf den Schulhof begaben.

Denn hier war bereits alles für den Dorfhock 2018 angerichtet und auch in diesem Jahr hat es das Wetter wieder sehr gut mit uns gemeint. Denn bei 30 Grad und strahlendem Sonnenschein konnten wir neben den Kapellen aus Oberweier und Kuppenheim eine große Zahl an Besucher auf vergrößern dem Schulhof der Grundschule willkommen heißen, die beim bekannten kulinarischen Programm, der Kinderanimation mit u. a. Hüpfburg und Kinderschminken und bei guten Gesprächen einen tollen Abend verlebten.

Und da die Temperaturen auch nach dem Sonnenuntergang noch sehr angenehm waren, konnten wir gemeinsam mit unseren Besuchern bei musikalischer Umrahmung unserer Musiker über fünfzig – den Üfü´s - bis spät in die Nacht hinein feiern. Allen Helfern und vor allem allen Besuchern sagen wir für die Resonanz und die Unterstützung unseres Festes ein herzliches Dankeschön – bis nächstes Jahr zum Dorfhock 2019 – wir freuen uns jetzt schon drauf.

Bischwiermer Meile und Musikfest Gausbach an einem Wochenende

Das vergangene Wochenende war bei der Musikkapelle Bischweier geprägt von Sport und Musik, denn zunächst nahm eine Abordnung der MKB am 16.06.2018 an der Laufveranstaltung „Bischwiermer Meile“ teil, welche in diesem Jahr anlässlich der 775-Jahrfeier von den Mitternachtsläufern und dem VfR ausgerichtet wurde. Durch starke Leistungen und einem großen Team konnten neben vielen Einzelerfolgen auch der dritte Platz in Sachen teilnehmerstärkste Gruppe abgesahnt werden. All unseren Läuferinnen und Läufern die herzlichsten Glückwünsche!!!

Nur wenige Stunden später – am 17.06.2018 – machte sich die gesamte Kapelle – teils dann doch mit etwas müden Beinen, dafür aber mit frischem Ansatz – auf den Weg nach Gausbach, wo wir nach vielen Jahren der Abstinenz wieder einmal unser musikalisches Können beweisen durften. Mit einer spielstarken Mannschaft gingen wir mit unserem Trainer Martin Fischer auf Bitten des Gastgebers eine viertel Stunde in die Verlängerung, um die zahlreich erschienenen Festgäste mit unserer Musik zu unterhalten, ohne jedoch nur eine Minute des Spieles unserer Nationalmannschaft gegen Mexiko zu verpassen. Das Rückspiel wird der MV Gausbach bei unserem Dorffest anlässlich der 775-Jahrfeier im September bestreiten – wir freuen uns schon darauf.

Fronleichnamsprozession in Bischweier

Mittlerweile im jährlichen Wechsel mit Oberweier und Muggensturm fand in diesem Jahr am 31.05.2018 wieder einmal eine Fronleichnamsprozession in Bischweier statt. Urlaubsbedingt mit einer etwas kleineren Spielmannschaft war auch die große Kapelle der MKB bei der Prozession durch unseren kleinen Ort mit dabei. Bestes Wetter war dabei der Begleiter der Musiker und der Teilnehmer der 45-minütigen Prozession. Allen Musikern die trotz Urlaubszeit in den Pfingstferien mit dabei waren und den Verein vertreten haben, ein herzliches Dankeschön - in Gausbach am 17. Juni präsentieren wir uns wieder in gewohnter Spielstärke!

MKB revanchierte sich bei der Feuerwehr

Eine intakte und gelebte Dorfgemeinschaft durften die Freiwillige Feuerwehr Bischweier und die Musikkapelle Bischweier in 2018 ein weiteres Mal erfahren. Denn nachdem die Feuerwehrkameraden beim Konzert der MKB im Januar die Bewirtung übernommen hatten, durfte sich die MKB beim Fest der Feuerwehr am 13.05.2018 im und vor dem Gerätehaus revanchieren und die Festgäste zwei Stunden lang mit ihrer Musik unterhalten. Auch wenn das Wetter nicht so gut war und dadurch nicht allzu viele Gäste den Weg zum Fest gefunden hatten, hoffen wir auch für die Zukunft auf eine solch tolle Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung.

Alle Formationen der MKB um den Monatswechsel „on tour“

vergrößern Nachdem das Quintett wie bereits berichtet am Sonntag, 29.04.2018 die Konfirmation in der Kirche St. Anna umrahmte, waren es einen Tag später, genauer am 30.04.2018 die Hebisele der MKB, welche die Besucher des DRK-Maifestes am Lindenbaum musikalisch unterhielten. Eine Stunde lang zeigten die jungen Musiker mit Ihrem Dirigenten Peter Meier was sie alles drauf haben und wurden dafür mit reichlich Applaus der Festbesucher belohnt.

Dabei haben wir uns für die Musiker aber vor allem für das DRK sehr gefreut, dass das Wetter in 2018 mit Sonnenschein, mittelmäßigen Temperaturen (daran muss noch gearbeitet werden!!) und leichten Brisen deutlich besser war, als in den vergangenen Jahren. Solch ein Wetter erhoffen wir uns auch beim Maifest 2019, wo die Hebisele hoffentlich wieder die Chance erhalten, ihr Können unter Beweis zu stellen. Hierfür und für den Umtrunk nach dem Auftritt ein großes Dankeschön an das DRK!

Wenige Tage später, am Samstag, den 05.05.2018 stand der alljährliche musikalische Ausflug der großen Kapelle an. Dieses Jahr wieder ohne Übernachtung dafür aber mit Partnerinnen und Partnern der Musiker machten wir uns auf den Weg nach Landau, um zunächst einmal die Fahrgeschäfte in Beschlag zu nehmen. Dabei waren es nicht nur die jüngeren Musiker, sondern auch einige „alte Hasen“ welche z.B. auf dem fliegenden Teppich des Karussells „1001 Nacht“ wagemutig ihre Runden drehten. Auch das Riesenrad wurde kräftig genutzt, sodass die Zeit bis zu unserem Auftritt im Weindorf des Maimarktes wie im Flug verging.

Sodann war es den knapp 50 Musikern mit ihrem Dirigenten Martin Fischer eine besondere Freude, die Gäste des Weindorfes zwei Stunden lang mit unserer Musik zu unterhalten. Danach ließen auch die Musiker den Abend bei Speis und Trank – auch nochmal im Riesenrad oder im Kettenkarussell – gemütlich ausklingen, bevor uns der Bus wieder sicher nach Hause brachte. Allen die dabei waren, vielen Dank für einen wunderbaren Tag in der Pfalz und bis nächstes Jahr beim musikalischen Ausflug – dann wieder mit einer Übernachtung – auf dem Gipfel des „Säntis“ in der Schweiz!!

vergrößern vergrößern vergrößern
vergrößern

Das Quintett bei der Konfirmation

Am Sonntag, den 29.04.2018 umrahmte das Quintett der Musikkapelle Bischweier den Gottesdienst anlässlich der Konfirmation in der Kirche St. Anna in Bischweier. Abwechselnd mit dem Gospelchor trug das Quintett musikalisch dazu bei, die Feierlichkeiten für die Jugendlichen und deren Verwandten unvergesslich zu machen. Auf diesem Weg an alle Konfirmanden nochmals recht herzliche Glückwünsche; wir hoffen, ihr hattet einen wunderschönen Tag!

Kommunion mit der großen Kapelle und Musikerfrühstück

vergrößern Bereits eine langjährige Tradition ist die Begleitung der Kinder der 1. heiligen Kommunion vom Pfarrgemeindehaus zum Eingangsportal der Kirche. In diesem Jahr fand die Erstkommunion in Bischweier am Samstag, den 14.04.2018 statt und wie es sich gehört, war sowohl der Weg zur Kirche, als auch das Frühstück auf der Terrasse von Marina und Joachim in der Eichelbergstraße von warmen Sonnenstrahlen begleitet.

Somit konnten wir die Zeit bis zum Empfang der Kinder nach dem Gottesdienst im Schulhof der Alten Schule bei Brezeln, Kuchen, Kaffee und kühlen Getränken Dank der tollen Bewirtung in geselliger Runde genießen und die Kinder abschließend mit unserer Musik in den Kreis ihrer Familien übergeben .

Auf diesem Weg allen Kindern der ersten heiligen Kommunion nochmals recht herzliche Glückwünsche; wir hoffen, ihr hattet einen wunderschönen und unvergesslichen Tag! Darüber hinaus nochmals herzlichen Dank an unsere Gastgeber Marina und Joachim - wir freuen uns bereits jetzt auf Eure Terrasse und das Frühstück im Jahr 2019…

Kino und Basteln in der Alten Schule

Am 07.04.2018 fand unser traditioneller Video- und Bastelnachmittag in der Alten Schule statt. Trotz des tollen Wetters, sind unserer Einladung 13 Kinder der musikalischen Früherziehung, sowie der Blockflötengruppen gefolgt. Zuerst wurde wie immer fleißig gebastelt. Dabei haben die Kinder aus Wolle den „kleinen Raben Socke“ und seinen Freund das Schaf gebastelt. Anschließend wurde dann, passend zum Bastelmotiv, der Film „Der kleine Rabe Socke“ inklusive Fanta und Knabberzeug angeschaut. Wir hatten einen tollen Nachmittag und freuen uns schon auf das nächste Event mit Euch!

vergrößern vergrößern

Rückblick Jahreshauptversammlung 2018

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Musikkapelle Bischweier fand am Samstag, den 10.03.2018 in der Alten Turnhalle Bischweier statt. Nach der musikalischen Eröffnung des Abends durch die große Kapelle begrüßte der Vorsitzende Michael Meier die erschienenen Mitglieder und gab einen Überblick über die Mitgliederbewegung und die Verwaltungsarbeit sowie herausragende Ereignisse 2017 wie die Konzertreise an den Bodensee und die Teilnahme am Bezirkskonzert sowie die Ausrichtung des eigenen Jahreskonzertes vor wenigen Wochen, bevor Musikervorstand Markus Pflügl über die Probenarbeit und die Auftritte im vergangenen Musikerjahr berichtete. Beachtlich dabei ist der Altersdurchschnitt unserer 56 Mann und Frau starken „Seniorenkapelle“, der gerade einmal knapp 32 Jahre beträgt und Musiker zwischen 13 und 83 Jahren vereinigt.

Im Anschluss daran gaben die Jugendleiter Julia Meier und Franziska Möst gemeinsam mit dem Jugendteam Einblicke in die Aktivitäten des Nachwuchses, umrahmt mit dazu passenden Bildern, und in die enorme Intensität der geleisteten Jugendarbeit, die sich nicht nur an mehr als 500 E-Mails und einer Vielzahl von Jugendsitzungen / Gesprächen mit Eltern und Ausbildern innerhalb Jahresfrist sondern auch an den vielen (außer-)musikalischen Aktivitäten beweisen lässt.

Beim nächsten TOP zeigte sich Kassier Alfons Braun mit der Kassenbewegung des Vereins zufrieden, bevor die Kassenprüfer Sandra Gießner und Elke Gaier unserem Kassier und seinem Stellvertreter Richard Schneider eine einwandfreie Führung der Finanzen bescheinigten.

Der Jahresrückblick von Protokollführer Bernd Dehmer zeigte amüsante und unterhaltsame Situationen auf, die vergrößern sich im Laufe des vergangenen Jahres ergaben, bevor die Ehrungen auf der Tagesordnung standen:

Dabei war es für den Vorsitzenden eine große Freude, neben einer Ehrung für 25 Jahre insgesamt 47 fördernde Mitgliedern für ihre 40 Jahre lange Vereinstreue mit einem kleinen Präsent und der Vereinsehrennadel in Gold zu danken.

Bei den Aktiven durften Jannes Damm und Hannah Reiß für das Erreichen des bronzenen Abzeichens, für das silberne Abzeichen Lisa Rost und Greta Föry ein kleines Präsent des Vereins entgegennehmen. Die Vereinsehrennadel in Bronze für 10 Jahre Aktivität und ein kleines Präsent konnte der Vorsitzende den Musikern Lisa Rost und Milana Alvarez überreichen.

vergrößern Frau Philine Rady als Vertreterin des Blasmusikverbandes Mittelbaden nahm sodann die Ehrung von Tobias Schulz für 25 Jahre Aktivität und von Markus Pflügl für 20 Jahre Vereinsfunktionär (Musikervorstand) vor, bevor Peter Wick mit einem Erinnerungspräsent und stehenden Ovationen der Anwesenden nach mehr als sechs Jahrzehnten am Instrument aus der Aktivität verabschiedet wurde.

Nach den Ehrungen bedankte sich der 1. Vorsitzende Michael Meier bei den Dirigenten Martin Fischer, dem Vizedirigenten Andreas Hatz und dem Jugendkapellendirigenten Peter Meier mit einem die Arbeit des vergangenen Jahres anerkennenden Präsent, bevor Bürgermeister Robert Wein die Entlastung der Verwaltung vorschlug und von der Versammlung einstimmig beschlossen wurde.

vergrößern Vor den Neuwahlen verabschiedete der 1. Vorsitzende den Kassier der letzten fast 3 Jahrzehnte Alfons Braun aus seinem Amt, steht Alfons aber weiterhin mit seiner Erfahrung als Beisitzer der Verwaltung zur Verfügung. Die sodann durchgeführten und von Wahlleiter und Ehrenvorsitzenden Herbert Rost geführten Neuwahlen bestätigten die bisherigen Verwaltungsrats- und Vorstandsmitglieder. Sandra Gießner und Janina Will wurden einstimmig als Nachfolgerinnen des ausgeschiedenen Alfons Braun gewählt; Kristin Wild-Schneider übernahm bei einstimmiger Wahl das durch das Aufrücken von Sandra Gießner frei gewordene Amt des Kassenprüfers an der Seite von Elke Gaier.

Zu guter letzt gab der 1. Vorsitzende Michael Meier einen Ausblick über die Vereinsaktivität im Jahr 2018 - mit dem Auftritt auf dem Maimarkt in Landau / Pfalz, dem Dorfhock und der Altmetallsammlung „Blech-für-Blech“ - bevor die zahlreich erschienenen Mitglieder in der Alten Turnhalle nach zwei Musikstücken der großen Kapelle den Abend gemütlich ausklingen ließen.

Jahreskonzert der MKB – grandioser Auftakt zum Jubiläumsjahr!!!

Unsere kleine Gemeinde Bischweier feiert im Jahr 2018 ihr 775-jähriges Bestehen. Anlässlich dieses Jubiläums können sich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger auf eine Reihe von Festlichkeiten, das Jahr über verteilt, freuen. Eines der ersten Veranstaltungen war am vergangenen Samstag, den 27.01.2018 das Jahreskonzert der Musikkapelle Bischweier.

Eröffnet durch Grußworte unseres Bürgermeisters Robert Wein, erwartete die zahlreich erschienen Besucher zunächst eine Premiere: Denn nach mehreren Jahren der „Abstinenz“ waren es endlich einmal wieder die Hebisele – die Jugendkapelle der MKB – welche beim Konzert mitwirkten und dieses mit den Stücken „Dansbury Run“, „A hymn for band“ und „Incandescence“ unter der Leitung ihres Dirigenten Peter Meier gekonnt eröffneten.

Nach einer kleinen Umbaupause erklangen die starken Klänge der „Montana Fanfare“, dem Eröffnungsstück der großen Kapelle. Mit dem dann folgenden Werk „Träume eines Psychopathen“ wagten sich die Musikerinnen und Musiker unter der Leitung von Martin Fischer in unbekanntes Terrain, weg von wohlklingenden Melodien hin zu den wirren Gedanken eines Geisteskranken. Dies kam bei den Zuschauern genauso gut an, wie das folgende Solostück unseres Tenorhornisten Philip Föry, der die Konzertbesucher bei „All of me“ zum Träumen einlud. Den Abschluss des ersten Teils bildete das Werk „Danzon No. 2“, einem Stück der Kategorie 5, das den Musikerinnen und Musikern alles an musikalischem Können abverlangte.

vergrößern Nach dem Eröffnungsstück der zweiten Hälfte des Konzertes, der „Fanfare for the common man“ standen nicht „jedermann“ wie der Titel es vermuten könnte, sondern mit Ferdinand Föry und Hans-Walter Rost zwei Musiker mit einer musikalischen Erfahrung von 50 + 60 und damit insgesamt 110 Jahren im Mittelpunkt. Die dazugehörigen Ehrungen des BDB und des BDMV wurden vom Ehrenpräsidenten des Blasmusikverbandes Mittelbaden, Herr Dietmar Späth durchgeführt und mündeten in der Würdigung der jahrzehntelangen Aktivität am Instrument und in der Verwaltung durch den 1. Vorsitzenden der MKB. Musikalisch folgte nach „How to train your dragon“ ein weiteres Solostück – dieses Mal für Gesang (Susanne Siegel) und Klarinette (Elke Gaier) bei „Send in the Clowns“ bevor die Musikerinnen und Musiker den offiziellen Teil des Konzertes mit „Winds of change“ und „Video Games“ beschlossen.

Mit den beiden folgenden Zugaben und auch auf diesem Weg bedank(t)en wir uns recht herzlich bei allen Besuchern unseres Konzertes für die Wertschätzung unserer Darbietungen, die Sie durch den großen Beifall und die Resonanzen nach dem Konzert, aber vor allem durch den Besuch unseres Konzertes gezeigt haben. Wir freuen uns bereits jetzt auf viele weitere musikalische Highlights mit einem tollen Publikum und unseren Dirigenten Peter Meier und Martin Fischer, denen stellvertretend für alle, die für das Gelingen des Konzertes beigetragen haben, an dieser Stelle ein großes Dankeschön ausgesprochen wird.

Bildergalerie: (klicken Sie bitte, um die Bilder zu vergößern!)

vergrößern vergrößern vergrößern
vergrößern
vergrößern
vergrößern vergrößern
vergrößern vergrößern vergrößern
vergrößern vergrößern





Berichte aus früheren Jahren finden Sie im Archiv!